Fit im Job - Stark im Leben

Staatliche Förderung

Nicht nur Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken. Auch die betrieblich bedingten Krankheitsausfälle können effektiv reduziert werden durch regelmäßig Maßnahmen, die den Gesundheitszustand Ihrer Mitarbeiter verbessern, wie z.B. Rückenschulen, Kurse zur Raucherentwöhnung, gesunden Ernährung oder zur Stressbewältigung.

Viele Maßnahmen der Mobilen Firmenfitness sind staatlich gefördert von bis zu 500 EUR pro Mitarbeiter und Jahr – einkommenssteuerfrei.

Mit dem Jahressteuergesetz 2009 wurde der § 3 Nr. 34 Einkommensteuergesetz eingeführt. Unternehmen können ihren Beschäftigten einkommenssteuerfrei Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes (Präventionskurse) oder der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu einem Betrag von 500 Euro jährlich pro Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer anbieten. Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern entsprechende Gesundheitsleistungen anbieten, müssen diese somit nicht mehr als sogenannten "geldwerten Vorteil" mit Steuern und Sozialabgaben belegen.
Auf folgenden Seiten erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Alles zum Thema Betriebliche Gesundheitsförderung und Tips zur Umsetzung:  www.bundesgesundheitsministerium.de

Krankenkassen, die Präventionsangebote unterstützen:  www.krankenkassen.de

Vorlage für das Finanzamt:  FA_Vorlage.pdf